Gehalt als Rezeptionist / Gehalt als Rezeptionistin

Der erste Eindruck zählt. Deshalb ist die Rezeptionistin das Aushängeschild eines Hotels. Vom Empfang bis zum Check-Out ist sie der ständige Begleiter der Hotelgäste. Denn Beschwerden, Wünsche oder Fragen landen in der Regel als erstes am Empfangstresen. Das macht den Rezeptionisten / die Rezeptionistin zu einer der wichtigsten Personen in der Hotellerie. Doch entspricht das Gehalt dieser Verantwortung? Hier erfährst du mehr. 

© pixabay.com

Gehalt in der Ausbildung

Bei der Entscheidung für einen Beruf spielen auch die Gehaltsmöglichkeiten eine wichtige Rolle. An oberster Stelle steht zwar die Freude an der beruflichen Tätigkeit, doch sollte am Ende des Monats auch genug Geld für die Miete übrig bleiben.

Eine Ausbildung im Hotelfach liefert die Basis für einen der spannendsten Berufe in der Hotellerie. Während der Ausbildung erhält der angehende Rezeptionist umfangreiche Einblicke in alle Aufgabenbereiche in einem Hotel. Nach der Ausbildung kann die Hotelfachkraft sich dann auf die Tätigkeit an der Rezeption spezialisieren. Dabei gilt: Je mehr Arbeitserfahrung du sammelst, desto besser stehen deine Chancen auf einen Job am Empfang eines renommierten Hotels.

Als Auszubildender im Hotelfach startet dein Gehalt bei etwa 650 bis 750 Euro brutto im ersten Lehrjahr. Im zweiten Ausbildungsjahr sind im Schnitt mit 750 bis 850 Euro zu rechnen. Im dritten Lehrjahr kannst du dich auf 800 bis 900 Euro brutto einstellen.

Verschiedene Faktoren beeinflussen das Gehalt

Das durchschnittliche Einstiegsgehalt eines Rezeptionisten bzw. einer Rezeptionistin liegt bei etwa 1.700 Euro brutto. Grundsätzlich ist das Rezeptionist Gehalt jedoch abhängig von verschiedenen Faktoren wie der Größe des Betriebs oder der persönlichen Berufserfahrung.

Wer sich für den Beruf interessiert, sollte außerdem beachten, dass die Gehaltsaussichten stark standortabhängig sind. Rezeptionisten in Hessen, Baden-Württemberg und Hamburg verdienen mehr als solche in Brandenburg, Sachsen oder Mecklenburg-Vorpommern. Die Tabelle gibt einen Überblick, in welchen Bundesländern mit welchen Verdiensten zu rechnen ist.

Bundesland Ø Gehalt
Baden-Württemberg 2.000 €
Bayern 1.970 €
Berlin 1.750 €
Brandenburg 1.440 €
Bremen 1.800 €
Hamburg 1.950 €
Hessen 2.130 €
Mecklenburg-Vorpommern 1.400 €
Niedersachsen 1.700 €
Nordrhein-Westfalen 1.850 €
Rheinland-Pfalz 1.830 €
Saarland 1.740 €
Sachsen 1.450 €
Sachsen-Anhalt 1.420 €
Schleswig-Holstein 1.650 €
Thüringen 1.500 €

© www.gehalt.de

Die Freude am Beruf ist unbezahlbar

Außergewöhnliche Gästewünsche, Menschen aus aller Welt und prominente Gäste – der Job an der Rezeption wird definitiv nie langweilig. Besonders der Austausch mit anderen Menschen macht den Job für viele Hotelfachkräfte zum echten Traumjob. Der Job an der Rezeption wird insgesamt meist besser bezahlt als andere Aufgaben in einem Hotel wie beispielsweise das Housekeeping. Doch noch viel wichtiger als gute Gehaltsmöglichkeiten sind Leidenschaft und die Freunde am Beruf.