„On the Job“ – 5 Tipps für Hotel-Jobs

Der STAFFBOOK Service für Ein- und Umsteiger in der Hotellerie

Jedes Hotel ist eine ganz eigene Welt. Das wird jeder bestätigen, der schon einmal in Hotel-Jobs gearbeitet hat. Doch ein von der Außenwelt abgeschotteter Kosmos ist es nicht, im Gegenteil: Hauptaufgabe aller Mitarbeiter ist es, den Hotel-Gästen einen möglichst komfortablen Aufenthalt zu gewährleisten – damit sie wiederkommen. Wer neu in den Beruf einsteigen oder die Stelle wechseln will, sollte wissen, was auf ihn zukommt. Unsere STAFFBOOK Experten haben die beliebtesten Hotel-Jobs mit ihren speziellen Aufgaben skizziert – damit du dir ein Bild machen kannst.

 

STAFFBOOK_Hotel_01_web

 

01. Hotel-Rezeptionist/in

Als Rezeptionist bist du in Hotels die „Visitenkarte des Hauses“. Du arbeitest in vorderster Front – direkt mit dem Gast. Dadurch trägst du eine enorme Verantwortung, und das oft genug im Schichtdienst, an Feiertagen und Wochenenden. Um dennoch ruhig, höflich und gelassen auch im dicksten Ansturm zu bleiben, sollten Stressresistenz und Flexibilität zu deinen hervorragenden Eigenschaften gehören. Wobei Gelassenheit nichts mit Unterwürfigkeit zu tun hat: Selbstbewusst freundlich bleiben, lautet das oberste Gebot. Der Gast soll das Gefühl bekommen, du seist nur für ihn da.

Lass ihn niemals zu lange warten, ganz gleich, ob er das Zimmer zum Innenhof oder die Hotel-Suite gebucht hat. Versichere dich immer der guten Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen, besonders des Housekeeping und der Reservierung. Sie können dich unterstützen, wenn beispielsweise gleich eine ganze Reisegruppe ankommt und das Telefon unaufhörlich klingelt. In Hotel-Jobs ist Kommunikationsstärke angesagt, gerade auch in hektischen oder brenzligen Situationen, etwa bei Reklamationen. Unser Tipp: Wer eine oder mehrere Fremdsprachen spricht und zudem noch den Computer reibungslos bedienen kann, hat bessere Chancen auf den Job.

Ausbildung: Hotelfachfrau/Hotelfachmann
Gehalt: Ab 1700 Euro brutto

 

Rezeptionist/in im Atlantic Hotel Bremen - jetzt bewerben!

Rezeptionist/in im Atlantic Hotel Bremen – jetzt bewerben!

 

02. Housekeeping in der Hotellerie

Diskret, schnell und gründlich – diese drei Eigenschaften beschreiben den Arbeitsalltag im Housekeeping kurz und treffend. Kaum ein anderer Mitarbeiter in Hotel-Jobs kommt der Privatsphäre des Gastes so nah und bleibt doch so sehr im Hintergrund. Einer Hausdame muss man das nicht erklären, wer aber in diesen Bereich ein- oder umsteigen möchte, kann am besten als Zimmermädchen oder schon als Assistentin der Hausdame anfangen. Die Grundtätigkeiten einer ‚chamber maid‘ sind natürlich Kontrolle der Sauberkeit und der Vollständigkeit der Minibar, der Hygieneartikel im Bad, usw. Die Hausdamen-Assistentin überwacht deren Tätigkeiten, erstellt Dienstpläne, beaufsichtigt eventuell Fremdreinigungsfirmen, schult Mitarbeiter, Auszubildende und Praktikanten. Sie ist für die Zusammenarbeit mit der Technik, der Rezeption und für das Bestellwesen der Reinigungsmittel, Gästeartikel und Wäsche zuständig (Büro- und EDV-Arbeit).

Neben Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit, Organisationstalent und einem gewissen Maß an Führungsqualitäten solltest du in Housekeeping-Jobs über einen natürlichen Ordnungssinn, ästhetisches Empfinden, Top-Umgangsformen verfügen und selbständig arbeiten können. Kein einfacher, aber ein interessanter Hotel-Job!

Ausbildung Zimmermädchen / Roomboy: Keine
Gehalt: ab 1400 Euro brutto, stundenweise: ab 8,50 Euro Mindestlohn

Ausbildung Assistent(in) der Hausdame: Hotelfachfrau/-mann oder BA
Durchschnittsgehalt: 1600 Euro brutto (bei meist 55 Wochenstunden)

 

Finde deinen Hotel-Job in der Job-Community STAFFBOOK – einer unserer Top-Arbeitgeber: das Hotel Grand Elysée Hamburg

Finde deinen Hotel-Job in der Job-Community STAFFBOOK – einer unserer Top-Arbeitgeber: das Hotel Grand Elysée Hamburg

03. Hotel-Concierge

Eine(n) Concierge leisten sich nur die Top-Hotels. Wer 500, 800 Euro oder mehr pro Nacht bezahlt, hat oft auch ungewöhnliche Wünsche. Und für die ist der Concierge zuständig. Da gehört die Frage nach einer guten Nachtbar, dem besten Italiener der Stadt oder dem nächsten Flug nach New York zu den einfachsten Aufgaben. Schwieriger wird es, wenn noch Karten fürs Theater oder Musical beschafft werden sollen, wenn die Aufführung eigentlich schon ausgebucht ist. Als Hotel-Concierge sollte man die Angebote seiner Stadt, besonders die kulturellen, aus dem Effeff kennen; schließlich entscheidet sein Tipp, welche Revue man denn nun besuchen sollte, ob der Gast einen gelungenen Abend verleben wird oder eher sauer ist. Eine vorgeschriebene Ausbildung gibt es nicht, weshalb gern Quereinsteiger genommen werden.

Doch die Jobs sind rar gesät: Es gibt nur etwa 500 Hotel-Concierges in ganz Deutschland. Flexibilität, Fremdsprachenkenntnisse, Stressresistenz und Organisationstalent sind die Grundvoraussetzungen dafür. Beste Chancen haben Szenekenner, die dann auch oft von den Betreibern zur Testvorstellung oder Verkostung eingeladen werden. Man muss sich eben einen Namen machen. Erfindungsreichtum, Improvisationstalent und ein gutes Netzwerk helfen dabei. So kann es schon einmal zu extremen Sonderwünschen kommen wie der Besorgung eines seltenen Haustieres als Zimmergenosse für die Zeit des Aufenthalts oder der Organisation von bewaffnetem Personenschutz.

Ausbildung: Keine spezielle
Anfangsgehalt: 1800 Euro

 

04. Hotelfachfrau/-fachmann

Das Hotelgewerbe ist für viele noch immer Sinnbild eines interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsfelds; besonders die internationale Ausrichtung kann bei Schulabgängern – weiblichen wie männlichen – punkten. Nicht umsonst ist Hotelfachfrau/Hotelfachmann seit Jahren unter den Top Ten der beliebtesten Ausbildungsberufe in Deutschland. Als Azubi durchläufst du nahezu sämtliche Abteilungen eines Hotels, arbeitest in der Bar, dem Restaurant, versorgst Reservierungswünsche, bereitest Tagungen vor, organisierst den Zahlungsverkehr mit, empfängst die Gäste und arbeitest im Hotel-Job Bankettservice.

Klar, dass du in diesem Hotel-Job lernst, wie man das Essen serviert, den Wäschebedarf oder den Einsatz von fremden Reinigungskräften kalkuliert. Du lernst das Hotelgewerbe eben von der sprichwörtlichen Pike auf. Das ist anstregend, und du solltest schon eine gewisse Leidensfähigkeit mitbringen, wie man von Ausgelernten hört. Dafür kennt man das Hotelwesen dann wie kaum ein anderer und hat beste Job-Chancen: Hotels, Pensionen, Ferienheime, Restaurants, Café und sogar Diskotheken und Kaufhäuser stellen Hotelfachleute ein.

Ausbildung: 3 Jahre dual (Berufsschule und Betrieb), Verkürzung auf 2 Jahre möglich
Gehalt: im 1. Ausbildungsjahr 500-650, im 2. Jahr bis 700, im 3. Jahr bis 800 Euro, Berufseinsteiger: ca. 1400 Euro brutto

 

Hotel_Jobs_STAFFBOOK_Bankettservice_Grand_Elysee_Hamburg

Supervisor Bankettservice im Hotel Grand Elysée Hamburg – jetzt in der Job-Community STAFFBOOK bewerben!

 

05. Hotel-Job Management-Assistenz

Die nächste Stufe auf der Hotel-Karrierreleiter: Assistent/in der Geschäftleitung. Damit der Hotel-Aufenthalt zum Traum und nicht zum Alptraum gerät, müssen die täglich zehntausend Tätigkeiten und Handgriffe koordiniert, sprich gemanagt werden. Alles, was der Gast sieht – und was er nicht sieht -, braucht eine ordnende Hand. Hat die Küche genügend und vor allem die richtigen Lebensmittel? Ist die Personalsituation in einer Abteilung gerade besonders prekär? Warum stockt es zur Zeit im Spa-Bereich? Sind wir für die nächste Messe in der Stadt gerüstet? Die Geschäftsleitung muss Antworten auf diese Fragen haben bzw. finden – und das aufgrund deiner Recherchen, Beobachtungen, zusammengetragenen Daten und Fakten. Daneben überwachst du den Zahlungsverkehr und das Buchungsmanagement.

Je nach Ausrichtung deines Hotels können sich die Schwerpunkte verschieben; ein angesagtes City-Hotel hat andere Ansprüche als ein Tagungs- oder ein ausgesprochenes Wellness-Haus. Dieser Hotel-Job ist anspruchsvoll und vielseitig, dafür sind auch die Job-Chancen klasse: Von Hotels über Ferienheime und guten Restaurants bis hin zu Jobs auf Kreuzfahrtschiffen bieten sich viele Möglichkeiten.

Ausbildung (je nach Bundesland unterschiedlich): am besten Fachhochschulreife plus 2- bis 3-jährige Lehre oder BA für Hotelmanagement oder Hospitalitymanagement
Anfangsgehalt: 1400 bis 2000 Euro brutto

 

Als Barkeeper für A-ROSA Flusschiffe "zur See" – jetzt in der Job-Community STAFFBOOK bewerben!

Als Barkeeper für A-ROSA Flussschiffe „zur See“ – jetzt in der Job-Community STAFFBOOK bewerben!

 

Weitere Stellenangebote findest du hier:

Job-Community STAFFBOOK – Hotel-Jobs

 

„WORK & TRAVEL Ibiza“ – der Gewinner!

1 Tag Bar-Service im Club – 7 Tage Ibiza-Urlaub zu zweit

Der Gewinner unserer ersten „WORK & TRAVEL“ Aktion ist gezogen!

Wir gratulieren Omid Aghdami (STAFFBOOK Profil) und seiner Begleitperson zum Gewinn des Ibiza-Trips!

Omids Statement, warum gerade er gewinnen sollte, lautete:

Sonne, Urlaub & Feiern – dafür ist Ibiza die beste Insel der Welt. Wenn ich gewinne, werde ich euch mit meinen Fotos und Spots davon überzeugen!

Der STAFFBOOK Blog wird Omid und Begleitung beim „WORK“-Einsatz und bei einigen „TRAVEL“-Highlights auf Ibiza begleiten und euch natürlich mit Bildern und Reise-News unserer Gewinner versorgen.

 

150805_W&T_1200x628_Facebook_1

 

Allen Teilnehmern vielen Dank und viel Glück für den Start der nächsten „WORK & TRAVEL“-Aktion!

Besucht unseren Gewinner auf STAFFBOOK – der besten Job-Community für Gastronomie, Hotellerie, Promotion & Events:

 

Bildschirmfoto 2015-09-07 um 11.49.37

 

Hier findet ihr noch mal alle Infos zu der Gewinnspiel-Aktion:

„WORK & TRAVEL Ibiza“